Startseite | Blog | Borneo Dream spielt eine Schlüsselrolle bei der Beseitigung von Killer-Netzen

Borneo Dream spielt eine Schlüsselrolle bei der Beseitigung von Killer-Netzen

Im April und Mai 2018 haben wir einen massiven Anstieg der Zahl der weggeworfenen Fischernetze im Meerespark festgestellt. Diese Netze haben verheerende Auswirkungen auf die Meeresumwelt. Sie verwickeln nicht nur zahlreiche Meerestiere und führen letztlich zu deren Ertrinken, sondern schädigen auch die empfindlichen Korallen.

Das Problem ist so akut geworden, dass Sabah Parks, die mit der Pflege des Parks betraute Naturschutzorganisation, überfordert ist. Als Reaktion auf dieses Problem hat Borneo Dream Taucher und Ausrüstung zur Verfügung gestellt, um Sabah Parks bei der Entfernung und Bergung dieser Killernetze” von den Riffen des Parks zu unterstützen.

Zusammen mit anderen Freiwilligen aus der Tauchbranche hier in Kota Kinabalu haben wir die Netze aktiv und physisch freigeschnitten, sie an die Oberfläche gebracht, dokumentiert und entsorgt. Bislang wurden mehr als 300 Meter Netz entfernt.

Killernetze | Entfernung von Geisterfischernetzen

Das Einholen von Netzen ist eine langwierige Angelegenheit. Zunächst müssen die Netze lokalisiert und markiert werden. Dann tauchen freiwillige Berufs- und Sporttaucher in Paaren ab, um die beiden Enden des Netzes zu bergen. Sie bringen “Hebesäcke” an, die teilweise aufgeblasen werden, um die Netzenden sanft von der Koralle abzuheben, ohne sie zu beschädigen. Die Taucher arbeiten dann entlang der Netzleine und schneiden sie nach und nach von den Korallen ab. Sie befestigen nach und nach weitere Hebesäcke, so dass schließlich das gesamte Netz vom Boden abhebt.

Aber es ist harte Arbeit, und jeder Taucher verbringt etwa 1 Stunde pro Tauchgang mit dem Schneiden. In der Regel “arbeiten” 10 bis 12 Taucher gleichzeitig an einem Netz, wobei einige der Netze über 100 Meter lang sind. Die Taucher von Borneo Dream haben sich alle freiwillig für das Rettungsprogramm gemeldet und waren einige der effektivsten Netzschneider.

Kräfte bündeln | Killer-Netze löschen

Glücklicherweise hat das wachsende Interesse zu einer starken Sensibilisierung geführt, und immer mehr Agenturen engagieren sich. Neben den meisten Tauchunternehmen in Kota Kinabalu arbeiten auch die malaysische Maritim (Meerespolizei) und die RMN (Royal Malaysian Navy) mit Sabah Parks zusammen, um dieses Problem zu beseitigen. Die malaysische Fischereibehörde wurde ebenfalls aktiv einbezogen, und es sind mehrere Treffen geplant, um die Zukunft des Parks zu diskutieren. Außerdem haben wir die Hilfe und Unterstützung von Dr. Nick Pilcher von der Marine Research Foundation in Anspruch genommen. Sein Wissen und seine Erfahrung sind für das Programm von großem Nutzen.

Wir von Borneo Dream setzen uns für den Erhalt dieses wunderschönen Parks ein, und wir haben noch viel zu tun. Die Säuberung des Netzes geht weiter, und wir erkunden die Zusammenarbeit mit verschiedenen Universitätsgruppen, um die Anpflanzung neuer Korallen zu planen.

Warenkorb
Nach oben scrollen